Aktuelles  

   

Am 11.02.2017 unterzogen sich insgesamt 22 Jugendliche der Feuerwehren Haßfurt, Augsfeld, Prappach und Sailershausen erfolgreich der Prüfung zum Truppmann. Die Prüfung bestand aus einer schriftlichen Prüfung mit insgesamt 50 Prüfungsfragen und einem praktischen Teil, bei dem die Jugendlichen ihr in der Ausbildung erworbenes Wissen anwenden mussten.

 

 

Die Ausbildung selbst fand im Gerätehaus der Feuerwehr Haßfurt zum ersten Mal nach dem neuen  Ausbildungsplan statt. Den Jugendlichen wurden in 11 Unterrichtseinheiten, welche samstags von 09.00 - 16.00 Uhr stattfanden, alle Grundlagen für den Feuerwehrdienst beigebracht. Den Feuerwehranwärtern ab dem 14. Lebensjahr wurden in Theorie und Praxis folgende Inhalte aus dem Feuerwehralltag vermittelt:

Die Jugendlichen lernten das Kuppeln von Saugschläuchen am Main, die Wasserentnahme aus Ober- und Unterflurhydranten, sowie das richtige Verlegen der Schläuche beim Löschaufbau und trainierten den Umgang mit den verschiedenen Strahlrohren. Auch erhielten sie eine Unterweisung im richtigen Umgang mit Feuerlöscher und Kübelspritze.

Im Bereich der technischen Hilfeleistung lernten die Jugendlichen den Umgang mit dem Wagenheber, der Brechstange, dem Beleuchtungssatz und vielen weiteren Geräten. Auch das Absichern einer Einsatzstelle wurde ihnen beigebracht.

Sie absolvierten unter der Anleitung von BRK-Ausbilder Rudi Kauch einen Erste-Hilfe-Kurs, wurden von KBM Dieter Murken im Umgang mit den Funkgeräten geschult und von Diakon Jürgen Blechschmidt auf die möglichen physischen und psychischen Belastungen an den Einsatzstellen vorbereitet. Auch wurden die eigenen Grenzen, zum Beispiel beim Besteigen von Leitern, ausgetestet.

Das erste Jahr der MTA besteht aus dem Grundlagenmodul und Ergänzungsmodulen am jeweiligen Standort. Darauf folgt eine Zwischenprüfung und bei erfolgreichem bestehen dürfen die Jugendlichen, vorausgesetzt sie haben das 16 Lebensjahr bereits erreicht, mit zu den Einsätzen ausrücken und die Kameraden unter Aufsicht eines volljährigen Feuerwehrdienstleistenden außerhalb des Gefahrenbereichs unterstützen. Im Anschluss an die Zwischenprüfung absolvieren sie zwei Jahre Ausbildungs- und Übungsdienst um das im Grundmodul erlernte zu vertiefen. Am Ende der zwei Jahre steht dann die Abschlussprüfung. Nach erfolgreichem Abschluss sind die Jugendlichen dann Truppführer. Dieser Abschluss ist Voraussetzung für weitere Lehrgänge wie zum Beispiel Atemschutzgeräteträger oder Maschinist ist.

 

  • DSC_0887-k
  • DSC_0927-k
  • DSC_1138-k
  • DSC_1169-k
  • DSC_1171-k
  • DSC_1175-k
  • DSC_1431-k
  • DSC_1577-k
  • DSC_1780-k
  • DSC_1785-k
  • DSC_3163-k
  • DSC_3180-k
  • DSC_3181-k
  • DSC_3188-k
  • DSC_3217-k

Simple Image Gallery Extended

   
© Feuerwehr Haßfurt