Neben der Brandbekämpfung von oben, wie es bei einem Dachstuhlbrand nötig sein kann, wird die Drehleiter 23/12 auch zur großflächigen Ausleuchtung genutzt. Der hauptsächliche Einsatzzweck ist aber die Personenrettung aus Höhen und Tiefen. Für erstere wird im Normalfall der Korb direkt an die gewünschte Stelle gefahren. Für die Rettung aus Tiefen sind ein Höhensicherungssatz und ein Gerätesatz Auf-/Abseilgerät verladen. Mit letzterem kann die Person am Korb nach oben gezogen werden. Weiterhin kann das Fahrzeug auf kurzen Distanzen auch als Kran eingesetzt werden.

 

Technische Daten:

Kurzbezeichnung: DLK 23/12
Funkrufname: Florian Haßfurt 30/1
Motorleistung: 260 PS
Gewicht: 14 t
Besatzung: 3 Mann (Trupp)
Fahrgestell: MAN
Aufbau: Metz
Baujahr: 1999
Indienststellung: 1999
Leiterlänge: 30 m

 

Beladung

Führerhaus
Geräteraum 1 - Fahrerseite vorne
Geräteraum 2 - Beifahrerseite vorne

Geräteraum 3 - Fahrerseite mitte
Geräteraum 4 - Beifahrerseite mitte
Geräteraum 5 - Fahrerseite hinten
Geräteraum 6 - Beifahrerseite hinten

  • Kraftstoff Kanister
  • Werkzeugkasten

 

Bilder:

  • 01Titel
  • 02 Vorne
  • 03 rechts
  • 04 rechts offen
  • 05 hinten
  • 06 links
  • 07 links offen
  • 08 oben

Simple Image Gallery Extended

   
© Feuerwehr Haßfurt