Zur Bekämpfung von Klein- und Entstehungsbränden verfügt die Feuerwehr Haßfurt über zahlreiche Kleinlöschgeräte mit verschiedenen Löschmitteln.

Die Kübelspritzte hat einen Wassertank von 10 Litern. Das Wasser wird mit einer Doppelhubkolbenpumpe von Hand gepumpt und über einen D-Schlauch mit D-Düse abgegeben.

Mit dem Löschmittel Schaum ausgestattet sind einige Feuerlöscher und die „Compressed Air Foam System“ kurz CAFS-Geräte. In diesen wird der Schaum aus dem Löschmitteltank mittels Druckluft aus einer daneben liegenden Flasche gepumpt.

Pulver-Feuerlöscher stehen der Feuerwehr Haßfurt in verschiedenen Größen zur Verfügung. Von 6 kg über 12 kg (beide tragbar) bis hin zu einem fahrbaren Löscher mit 60 Litern Löschpulver.

Neben Feuerlöschern mit Pulver und Schaum, werden bei der Feuerwehr Haßfurt auch einige Feuerlöscher mit CO2 verwendet. Vor allem bei Elektrobränden ist dies ein bewährtes Löschmittel.

 

Ein weiteres Kleinlöschmittel sind die Löschdecken, mit denen Brände erstickt oder beispielsweise in Brand stehende Personen gelöscht werden können.

   
© Feuerwehr Haßfurt