Aktuelles  

   
Alarmzeit: 31.10.2021 - 15:00
Meldung: THL 1 - Gegenstand sichern
Einsatzort: Moosanger, Haßfurt
Alarmierte Einheiten: FF Haßfurt, Polizei, Energieversorger

 

Zu einem nicht ganz alltäglichen Einsatz wurde die Feuerwehr Haßfurt am Sonntagnachmittag gerufen. Ein Fallschirm hatte sich in einer Hochspannungsleitung verfangen und musste geborgen werden. Der Fallschirmspringer konnte unverletzt landen.

Um 15:00 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle mit dem Stichwort „THL 1 – Gegenstand sichern“ in den Moosanger in Haßfurt. Ein Fallschirm habe sich dort in der Hochspannungsleitung verfangen und müsse geborgen werden. Noch während der Anfahrt kam die Information von der Leitstelle, dass der Fallschirmspringer unverletzt landen konnte und nicht mehr im Fallschirm hängt.

Vor Ort stellte sich die Lage so dar, dass ein Fallschirm in circa 20 Meter Höhe an einer Hochspannungsleitung hing. Der betroffene Fallschirmspringer musste seinen Hauptschirm während des Sprunges abwerfen, da sich dieser nicht richtig öffnete und konnte anschließend mit seinem Reserveschirm sicher landen. Jedoch verfing sich der abgeworfene Hauptschirm anschließend in der Hochspannungsleitung. Da zunächst keine Gefahr von dem Schirm ausging und keine Gefährdung von Personen bestand wurde die Einsatzstelle abgesperrt und mit der Leistelle die Zuständigkeit für die Hochspannungsleitung geklärt. In Rücksprache mit dem zuständigen Bayernwerk konnten sich das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und der Rüstwagen auf Rückfahrt begeben. Der Einsatzleitwagen und die Drehleiter verblieben bis zum Eintreffen des Energieversorgers an der Einsatzstelle.

Nach Eintreffen des Bayernwerks an der Einsatzstelle, konnte dieses die Leitung stromlos schalten und erden, sodass sich der Korb der Drehleiter gefahrlos in die Nähe der Leitung bewegen konnte. Nachdem der Schirm von der Leitung entfernt und seinem Besitzer übergeben werden konnte, rückten auch der Einsatzleitwagen und die Drehleiter rund drei Stunden nach Alarmierung wieder am Feuerwehrgerätehaus ein. Neben zwei Streifen der Polizei und zwei Fachleuten des Bayernwerks war die Feuerwehr Haßfurt mit vier Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort.

 

  • DSC04211
  • DSC04216
  • DSC04218
  • DSC04219
  • DSC04221
  • DSC04228
  • DSC04234
  • DSC04235
  • DSC04236
  • DSC04238
  • DSC04240
  • IMG_20211031_171338
  • IMG_20211031_172451
  • IMG_20211031_172457
  • IMG_20211031_172519
  • IMG_20211031_172528

   
© Feuerwehr Haßfurt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.